Ausbildungs- und Förderungskonzept

Ausbildungsstruktur
Ausbildungsstruktur.pdf
PDF-Dokument [61.6 KB]

 

 

Der Weg zum Erfolg

Vision

"Sport und Bewegung sind für die Gesamtentwicklung eines Kindes unverzichtbar."

Sport und Bewegung spielen für Kinder und Jugendliche in ihrer ganzheitlichen, d.h. körperlichen, geistigen und sozialen Entwicklung, sowie in einem erfolgreichen Lernprozess eine herausragende Rolle. Kinder und Jugendliche erhalten Lebenserfahrung auch durch Bewegung.
Eine gesunde und zufriedene Lebensgestaltung braucht vielfältige Bewegungen und sportliche Aktivitäten. Vor allem im Verein werden die Weichen für lebenslanges Sporttreiben und für eine sinnvolle und gesunde Lebensführung gestellt.
Die JSG Meisenheim stellt das Wohlergehen und die Interessen der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund aller Aktivitäten. Die JSG will Freude am Fußballsport, verbunden mit Erleben und Entdecken an Spiel und Leistung wecken und fördern.
Spaß am Fußball und Persönlichkeitsentwicklung stehen an oberster Stelle des Fördergedankens. Neben der umfassenden Ausbildung der Jugendspieler stellt es sich der Verein auch zur Aufgabe, die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu eigenständigen Persönlichkeiten durch positive Prägung der Sozialkompetenz eines jeden Einzelnen zu unterstützen und zu fördern. Damit stellt sich die JSG Meisenheim der Verantwortung, den Kindern und Jugendlichen eine sowohl optimale fußballerische als auch nachhaltige „menschliche" Ausbildung zu vermitteln! 

 

 

Leitbild

„…Ganzheitlich - Systematisch - Langfristig - Alters- und Entwicklungsgerecht - Individuell…“

Die JSG Meisenheim versteht sich als Verein der Aus- und Weiterbildung.
Qualifizierte und hochwertige Nachwuchsarbeit hat bei der JSG Meisenheim Priorität.
Die JSG steht für eine altersgerechte und kontinuierliche Förderung der Kinder und Jugendlichen. Die Jugendabteilung sieht sich dabei als eine erfolgsorientierte Abteilung mit hoher sportlicher Zielsetzung.
Gleichermaßen fördert und unterstützt die JSG Meisenheim fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche, die diesen Anforderungen nicht gerecht werden können oder wollen. Es gehört zum Selbstverständnis der Jugendabteilung, dass neben der talentorientierten Leistungsförderung, auch nicht leistungsorientierte Kinder und Jugendliche gleichermaßen gefördert werden.
Die Trainer und Betreuer gestalten flexibel und individuell die Ausbildungsaktivitäten gemäß den jeweiligen Erfordernissen. Die ganzheitliche Nachwuchsförderung der JSG Meisenheim von den Bambinis bis zu den A-Junioren soll Schritt für Schritt die sportliche und persönliche Leistungsentwicklung eines jeden Kindes und Jugendlichen verbessern und damit eine kontinuierliche positive Entwicklung ermöglichen.

 

 

Ausbildungsgrundlagen

"Wer das Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden." ( Christian Morgenstern )

Das Ziel der Ausbildung muss es sein, sagen zu können WANN man WAS WARUM macht.
Das Ziel muss prognostiziert werden können, der Weg muss nachvollziehbar sein und vor allem das Ergebnis oder Teilergebnis muss ersichtlich werden.
Das zentrale Anliegen der JSG - Ausbildung ist es demnach, dem Spieler Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie er seine Fähigkeiten am besten entwickeln kann.
Die JSG Meisenheim wird ihr ineinandergreifendes und inhaltlich aufeinander aufbauendes Ausbildungskonzept als Grundlage anwenden.

 

 

 

Grundlagen der Trainingsarbeit

" Unser Training ist altersgemäß – spielnah – anspruchsvoll " !

Die Kinder werden ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert. Es 
wird keine unnötige Zeit für spielfremde Übungen verbraucht. Unser Ziel  ist es, immer besser zu werden, dabei soll der Spieler sich selber als Gradmesser nehmen und nicht zu sehr nach links oder rechts schauen. Jeder hat sein eigenes Tempo in seiner Entwicklung.

Oberste Priorität ist dabei eine optimale Lernumgebung für die Kinder zu kreieren, das heißt jeglichen Druck, vor allem den völlig falsch verstandenen Leistungsdruck, von Ihnen fernzuhalten, ihnen die Möglichkeit zu geben Fehler zu machen und ihnen dabei zu helfen aus diesen zu lernen.

Die Rolle des Trainers kann im Lernprozess nur eine unterstützende und helfende sein. Seine Aufgaben sind es, den jungen Talenten Möglichkeiten aufzuzeigen, ihnen vorzumachen (Demonstration), sie bei der Ausführung zu verbessern (Korrektur) und sie immer wieder zum Weiterüben anzuspornen (Motivation).
Spaß und Freude sind das A und O.

Fußball ist keine Wissenschaft, aber Jugendfußball schon. Wir beachten entwicklungspsychologische Grundsätze, setzen Schwerpunkte gemäß der natürlichen Entwicklung (sensible Phasen) und beachten Erkenntnisse aus der modernen Trainingslehre.

Wir versuchen so lange wie nur möglich, Lernerfolge durch Freude am Spiel zu fördern. Ab dem Zeitpunkt der Pubertät bzw. ab dem Zeitpunkt, an dem weitere Verbesserungen nur durch Anstrengungen erreicht werden können, helfen wir dem Jugendlichen, seine Schwächen und Stärken gezielt zu benennen, Ziele zu formulieren und vor allem, ihm Erfolge auch sichtbar zu machen.

Optimales Lernen findet statt, wenn

 

1)  ein hochmotivierter Schüler

 

2)  mit hoher Konzentration

 

3)  eine gute festgelegte Aufgabe ausführt,

 

4)  die ein ansprechendes Schwierigkeitsniveau hat,

 

5)  er dabei eine informative Rückmeldung und

 

6) die Möglichkeit bekommt, die Aufgabe zu wiederholen, dabei Fehler zu 
    korrigieren und die entsprechende Fertigkeit zu perfektionieren, bevor
    man mit der nächsten Aufgabe weitermacht.

 

 

 

Ausbildunsgrundsätze

"Vom fußballbegeisterten Anfänger mit Freude und systematischen Training zu einem gut ausgebildeten Spieler.“

Unsere Jugendabteilung genießt die besondere Stellung, dem talentierten Spieler einerseits Qualität in der Ausbildung bieten zu können und andererseits die Zeit, welche die optimale Entwicklung eines Spielers benötigt, nicht dem Erfolgsdruck eines Trainers opfern zu müssen.
Die JSG Meisenheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, die bewegungstalentiertesten Spieler aus der Umgebung so früh wie nur möglich zu zentralisieren, um ihnen eine altersgerechte und zielgerichtete Ausbildung zu ermöglichen.

JSG Ausbildungsgrundsätze

• Wir wollen den kreativen, technisch hochklassigen und 
   selbstbewussten Angriffsspieler ausbilden, der immer die Initiative
   ergreift.

• Unsere Art von Fußball ist grundsätzlich offensiv und kreativ.

• Wir sind nicht auf kurzfristigen Erfolg aus, wir wollen unsere Spieler
   ihrem Talent entsprechend optimal fördern und fordern.

• Wir wollen unseren Spielern außerhalb des Platzes einen Ort 
   bieten, mit dem sie sich identifizieren wollen und können.

• Spaß am Fußball und Persönlichkeitsentwicklung stehen an oberster
   Stelle des Fördergedankens.



"Wer aufhört besser zu werden, hat


aufgehört gut zu sein !"